Menü

Freiwillige Feuerwehr Esslingen am Neckar

Zentraler Einstieg

Notruf: 112

Headline Grafik
QuickMenü für Berichte
Presse

Neuigkeiten

Katastrophenwarnung auf dem Handy

07.02.2019
NINA, Katwarn & Co. - Katastrophenwarnung auf dem Handy
Statt lauter Sirene auf dem Hausdach das Alarmsignal auf dem Smartphone: Über Großbrände, Hochwasser oder einen Stromausfall können auch Notfall-und Informations-Apps informieren. Hier gibt es einen interessanten Artikel auf swr.de

Brand in Mehrfamilienhaus fordert mehrere Verletzte

04.02.2019
Am 04.06.2019 gegen 0:30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Esslingen ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Krummenackerstraße gemeldet.

9. Winterfeuer

19.01.2019
Die Abteilung Wäldenbronn veranstaltet am 26. Januar bereits ihr 9. Winterfeuer. Weitere Informationen und den Spielplan der Guggenmusikgruppen gibt es hier.



 
Archiv...
Berichte / Presse

30.05.2018

Mann auf Festo-Baustelle von Stahlträger erwischt

Esslinger Zeitung - Esslinger Zeitung, red

3,5 Tonnen schweres Bauteil verletzt 46 Jahre alten Arbeiter
Ein Stahlträger hat am Mittwochmorgen einen Arbeiter auf der Festo-Baustelle in Esslingen-Berkheim erwischt. Er wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht.
Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr auf dem Festo-Firmengelände in Berkheim gekommen. Wie die Polizei bestätigt, ist dabei ein 46 Jahre alter Mitarbeiter einer Stahl- und Metallaufirma verletzt worden, der an der Errichtung des Neubaus des Spezialisten für Automatisierungstechnik beteiligt war.
Polizeisprecher Michael Schaal zufolge haben die Arbeiter auf dem Flachdach des Gebäudes versucht, mittels Baukran einen 20 Meter langen Stahlträger umzusetzen. Als sie bemerkten, dass dieser nicht richtig ausbalanciert war, wollten sie ihn zurück auf die Kanthölzer absetzen, auf denen das 3,5 Tonnen schwere Teil zuvor angelegt war. Doch der Stahlträger rutschte wegen eines nicht richtig platzierten Kantholzes ab und traf den 46-Jährigen am Bein.

Wie schwer der Mann verletzt ist, dazu hatte der Polizeisprecher Mittwochmittag keine genaueren Informationen. Die Lage sei aber nicht lebensbedrohlich gewesen, der Rettungshubschrauber sei nur zum Einsatz gekommen, weil der Transport des Verletzten vom Dach in Ermangelung eines Treppenhauses nicht anders möglich gewesen wäre. Informationen unserer Zeitung, dass auch der Baustellenkran zur Rettung des eingeklemmten Mannes eingesetzt wurde, konnte Schaal weder bestätigen noch dementieren.

Dieser Artikel wurde original aus der Esslinger Zeitung entnommen,
wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt.
18 Bilder
Bitte warten Sie, bis alle Vorschaubilder geladen sind!

Freiwillige Feuerwehr Esslingen am Neckar

Zentraler Einstieg

©2019 FREIWILLIGE FEUERWEHR ESSLINGEN AM NECKAR - ZENTRALER EINSTIEG I Impressum I Datenschutz I Intern